Afrika-Bulletin

Diese entwicklungspolitische Zeitschrift ist das Organ des Afrika-Komitees Basel und wird in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Afrikastudien Basel herausgegeben. Das Afrika-Bulletin erscheint vierteljährlich, wobei jede Ausgabe einem Schwerpunktthema gewidmet ist.

Geschichte

Das erste Afrika-Bulletin erschien 1976. In den ersten Jahren wurde es von den Mitgliedern selbst gelay-outet. Gemäss der technischen und gestalterischen Entwicklung wurde das Erscheinungsbild mehrmals erneuert. In den 80er Jahren ging es Kooperationen mit anderen Organisationen ein, die im Bulletin Gastrecht genossen, so die Anti-Apartheid-Bewegung und das SUKE (Schweizerisches Unterstützungskomitee für Eritrea). Seit 2010 garantiert die Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Afrikastudien Basel die Weiterführung.

Aktuelle Ausgabe

header300

  • Nr. 184 – Die politische Ökonomie des Sports - Fussball gehört vielleicht zu den grossen Kulturleistungen der Menschheit, vermag er doch Testosteronschübe und unnötige Territorialkämpfe, die daraus immer wieder zu entstehen scheinen, zu kanalisieren. Dass diese heilsame Erfindung inzwischen auch wirtschaftlich usurpiert wird, mag einigen den Sport vergällen, doch die kommerzielle Verwertung scheint seiner herausragenden Position im gesellschaftlichen Diskurs kaum zu schaden. Fussballnachrichten kommen … „Nr. 184 – Die politische Ökonomie des Sports“ weiterlesen
Zu den Bulletins >